Tarifa

Tarifa

Things to do - general

Tarifa ist die am südlichsten gelegene Stadt auf dem europäischen Festland exakt am Scheidepunkt zwischen Atlantik und Mittelmeer.

Die über dem Meer thronende Kleinstadt gilt wegen seiner starken Winde als eine der Welthauptstädte des Wind- und Kitesurfens. Entsprechend bestimmt die internationale Surfszene das Stadtbild. Ein Hauch von Goa, gemischt mit dem Flair kalifornischer Beach-Atmosphäre, weht durch den Urlaubsort.

Der alte Stadtkern ist von historischen Festungsmauern umgeben, deren Entstehung in die Zeit der muslimischen Herrscher fällt. Im Innern dieser Gemäuer laden die verwinkelten Gassen der Altstadt mit Ihren Bars und Geschäften zum Bummeln und Shoppen ein.

Die Strände Tarifas gehören zu den schönsten, die es an der Costa de la Luz zu finden gibt. Der über 10 km lange Küstenabschnitt teilt sich auf in zwei Strände, die unberührte Natur und viel Platz bieten: Der Playa Chica, eine kleine Bucht am Hafen, und der wunderschöne Playa de los Lances.

Country Spanien
Gesprochene Sprachenspanisch
WährungEuro (€)
Fläche (km2)419 km2

Sport & Natur

Tarifa ist der ideale Ort für Ihren Aktivurlaub. Das Sport- und Freizeitprogramm ist breit gefächert und die landschaftlichen Bedingungen sind nahezu perfekt. Hier einige Vorschläge, wie Sie Ihren Urlaub attraktiver gestalten können:

Surfen

Tarifa gilt als Dorado des Wind- und Kitesurfens. Verantwortlich hierfür sind die aufgrund der geografischen Besonderheiten ganzjährig starken Winde.

Entsprechend findet man in Tarifa alles, was das Surferherz begehrt: Geschäfte für Material und Ausrüstung, Verleihstationen für Surfbretter und jede Menge Schulen, die entsprechende Kurse anbieten.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema:

Tauchsport, Angeln, Kajak

Neben dem Surfen haben sich in Tarifa weitere Wassersportarten etabliert. Hier sei in erster Linie das Freiwassertauchen genannt. Vor der Küste Tarifas finden sich viele attraktive Tauchspots in denen neben faszinierenden Korallenriffen auch Schiffwracks erkundet werden können. Die besten Tauchschulen und -begleiter in Tarifa und Umgebung finden Sie hier:

Andere beliebte Wassersportarten sind das Angeln und Kajak.

Reiten, Biken, Wandern

Die andalusischen pura sangre, also die andalusischen Vollblutpferde stammen aus erlesener althergebrachter Zucht und gelten als gehorsam und einfach zu reiten. An der Costa de la Luz sind vor allem Reitausflüge am Strand und durch die umliegenden Pinien- und Eukalyptuswälder sehr beliebt.

In Tarifa gibt es verschiedene Hotels, die Reitausflüge für jedermann veranstalten, wobei die Preise zwischen 20 €/ Stunde und etwa 60 bis 90 €/ Tag schwanken.

Nähere Auskunft finden Sie hier:

Wer auf Nummer sicher gehen will kann die gleichen Touren per Fahrrad oder zu Fuss unternehmen. Tarifa bietet einzigartige Strand- und Waldlandschaften die Sie verwöhnen werden:

Sonstiges

Allgemein ist Tarifa ein sehr aktiver Urlaubsort. Wer Lust hat mal etwas Neues auszuprobieren, sollte sich einen Gleitschirmflug oder eine Freeclimbingtour in den Sierras im Hinterland nicht entgehen lassen.

Sports and nature image

Nachtleben

Das Nachtleben in Tarifa beginnt in der Regel in der Altstadt in einer gemütlichen Tapasbar oder Pizzería in denen meist auch Musik gespielt wird.

Sehr beliebt sind die typischen Live-Konzerte, von denen es für jeden Geschmack etwas gibt. Vom Flamenco über Jazz bis hin zur Rockmusik wird vor allem in den Strandbars geboten.

In den Sommermonaten sind die Chiringuitos schon in den frühen Abendstunden gut gefüllt, wo die Leute zu Chillout den Tag am Strand ausklingen lassen.

Beliebte Treffpunkte um das Nachtleben zu starten sind das Almedina und die Bar 10, die sich beide im Stadtzentrum befinden.

Für echte Nachtschwärmer geht es danach in die Calle Cervantes, wo im Tacoway die ersten Cocktails getrunken werden.

Danach geht es in den Diskotheken weiter. Das beste Ambiente bieten das Mombassa und das Ruina.

Wer es richtig abgehen lassen will kann anschliessend im Café del Mar oder im Danzzu im Randgebiet der Stadt bis zum Morgengrauen weitermachen.

Nightlife image

Culture and History

Obwohl es auf den ersten Blick nicht den Anschein hat, hat Tarifa auch kulturell etwas zu bieten. Wie an der gesamten Costa de la Luz so haben auch hier verschiedene Völker im Laufe der Jahrhunderte ihre Spuren hinterlassen.

In Tarifa selbst ist die Besichtigung des Castillo Guzmán el Bueno besonders empfehlenswert. Eine im arabischen Mudéjarstil erbaute Festung zum Schutz der Stadt vor Angreifern. Von hier aus hat man einen herrlichen Ausblick auf die Meerenge von Gibraltar und auf die nur 11 km Luftlinie entfernte marokkanische Küste.

Um den Stadtkern herum befinden sich die sehr gut erhaltenen Festungsmauern, die ebenfalls aus den Zeiten der muslimischen Herrscher stammen und heute eine ideale Aussichtsplattform auf das Meer und die Stadt bieten.

Im nahegelegenen Bolonia lohnt sich die Besichtigung der unter der römischen Herrschaft im 2. Jh. vor Christus erbauten Ruinenstadt von Baelo Claudia.

Darüber hinaus gibt weitere historische Stätten, deren Besuch sich auszahlt. Zu ihnen gehören beispielsweise das Castillo de Santa Catalina oder die antiken als torres bezeichneten Wach- und Schutztürme.

Neben dem Besuch kulturhistorischer Stätten verfügt Tarifa über ein breitgefächertes Angebot aus dem kulturellen Alltagsleben. Hierzu gehören insbesondere die im Spanischen als mercadillos bezeichneten Flohmärkte und die ortstypischen Konzerte in den vielen Bars und Chiringuitos.

Culture and history image

Leider haben wir derzeit keine Ferienunterkünfte in diesem Ferienort im Angebot.

Jerez de la Frontera und Cádiz

Jerez de la Frontera und Cádiz

Málaga, Costa de la Luz, Sevilla, Tarifa, Tours Conil de la Frontera
Jerez de la Frontera und Cádiz – Bodega-Besuch und Sightseeing Thema: Jerez de la Frontera un weiter
Walbeobachtung und Sightseeing in Tarifa

Walbeobachtung und Sightseeing in Tarifa

Sevilla, Tarifa, Tours Conil de la Frontera
Beobachtung von Walen und Delfinen in der Meerenge von Gibraltar + Stadtrundgang in Tarifa Thema: W weiter